Wolfgang Kroel zu Gast beim Kinder- und Jugendlehrgang in Littfeld

Trotz der hohen Sommertemperaturen war das Dojo des TV Littfeld beim alljährlichen Ju-Jutsu Kinder- und Jugendlehrgang mit dem Großmeister Wolfgang Kroel (8. Dan) gut gefüllt.

Zum Thema „Aktive und passive Abwehrtechniken im Ju-Jutsu“ präsentierte sich der Lehrreferent des Nordrhein-Westfälischen Ju-Jutsu Verbandes bestens vorbereitet. Zum Einstieg veranschaulichte er deren Prinzipien, um sich im Falle eines Angriffes mit Händen, Armen, Füßen und Beinen bestmöglich zu schützen.

Die Kids übten die gezeigten Abwehrhandlungen mit entsprechenden Bewegungsformen, „da“, so Wolfgang, „ansonsten jegliche weitere Verteidigung nicht präzise ausgeführt werden kann“.

Im weiteren Lehrgangsverlauf demonstrierte Wolfgang eine Vielzahl von Abwehrtechniken in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden aus dem Prüfungsprogramm. Und auch hier könnten die Kids wieder zeigen, was sie trainiert haben. Die kindgerechte Vermittlung von Ju-Jutsu Techniken sowie der methodisch gut aufgebaute Lehrgang brachte auch den anwesenden Trainern wertvolle Erkenntnisse für Ihre Vereinsarbeit.

Danke für den klasse Lehrgang. Wir sehen uns nach den Ferien.

Sascha Wege, Ju-Jutsu Team Littfeld